Verdienter 5:0 Auswärtssieg gegen Aufsteiger

Der FC Eintracht konnte seine bemerkenswerte Erfolgsserie auch im achten Spiel in Folge ohne Niederlage fortsetzen und gewann am Ende in der Höhe verdient und souverän mit 5:0 gegen den SV Komet Penningbüttel.

Mit großen Personalsorgen musste der FCE die Auswärtstour nach Osterholz-Scharmbeck antreten, denn kurzfristig fielen neben den bekannten Langzeitverletzten über das Wochenende auch noch Nigel Bier, Kai Dombrowski, Benedict Griemsmann und Eyup Aktas krank bzw. verletzt aus. Zudem musste sich Abwehrspieler Arber Malaj aus privaten Gründen ebenfalls kurzfristig für das Spiel abmelden, so dass Co-Trainer Andree Wölm mal wieder als dritter Auswechselspieler in den Kader rutschte.

Die Truppe ließ sich von den Ausfällen geplagt wie gewohnt nicht beeindrucken und konnte dennoch glänzen, so dass man letztlich verdient beim Aufsteiger gewann.  Dabei wurde Linksverteidiger Chris Döscher als Sturmspitze aufgeboten,  hinter dem im variablen Positionsspiel die offensive Dreierreihe Jannis Leu, Bruno Da Silva und Brayan Lopez galant die Fäden zog.

Jannis Leu brachte die „Blauen“ mit seinem ersten Saisontor nach Vorlage von Da Silva in Führung und sorgte so auch für den 1:0 Halbzeitstand. Von Penningbüttel war außer zwei schnellen Kontern die jedoch das Tor von Glüsing knapp verfehlten nichts zu sehen. Nach einem schwachen Beginn im zweiten Abschnitt mit zwei Großchancen des SV Komet, die einmal Keeper Glüsing überragend zu Nichte machte und ein weiteres Mal  schwach über das Tor gedroschen wurde, war es Bruno Da Silva vorbehalten per Kopf sein 11. Saisontor im Kasten der Osterholzer unterzubringen. Die lange, gefühlvolle und präzise Flanke hatte der beste Mann auf dem Platz, Axel Sander, überlegt auf den völlig freistehenden Da Silva geschlagen, der diesen Ball überlegt ins Lange Ecke beförderte – 2:0 für den FCE !

Der in der Halbzeit für den angeschlagenen Nicola Albano  eingewechselte 18jährige Maurice Hoeder hatte in der Folge seinen persönlichen großen Auftritt. Maurice zog von der Strafraumkante mit dem Ball in die Mitte und hämmerte den Ball in den Torwinkel des SV Komet. Das war nicht nur ein strammer Schuss, sondern auch aus der Kategorie „Tor des Monats“.  Alle FCEler freuten sich für den unseren Jüngsten und über  sein schönes Tor mit dem er auch der jüngste Landesliga-Torschütze des FCE in dessen jungen Vereinsgeschichte ist.

Wenn es läuft, dann läuft es halt bei den „Blauen“ . Dies bewahrheitete sich wieder einmal mit der Einwechselung von Stürmer Steffen Rohwedder. Steffen feierte sein Comeback nach vier Wochen, die er mit einer Fußverletzung ausgefallen war, und nutzte seine knappe Viertelstunde perfekt. Mit seinem ersten Ballkontakt nach der Einwechselung erzielte er nach Sahnepass von Brayan Lopez und Umspielen des Keepers das 4:0. Nur zwei Minuten später gelang es ihm nach ebenso schöner Vorarbeit von Da Silva das Ergebnis mit seinem zweiten Treffer innerhalb von drei Minuten das Ergebnis auf den Endstand von 5:0 zu schrauben. (mg/aw)

Glückwunsch an die Mannschaft und herzlichen Dank an die mitgereisten Fans für ihre Unterstützung.

Aufstellung FCE:

Glüsing, Ottowitz, Khouatmia, Amador, Helgason, Albano (46. Hoeder), Sander, Leu, Da Silva (87. Wölm), Lopez, Döscher (76. Rohwedder)

Die Bilder wurden von unserem Ehrenvorsitzenden Rudi Heinisch gemacht und dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt.  Danke Rudi !

2016-10-23-penningbuettel-fce-0-5-060 2016-10-23-penningbuettel-fce-0-5-084 2016-10-23-penningbuettel-fce-0-5-103 2016-10-23-penningbuettel-fce-0-5-104-1 2016-10-23-penningbuettel-fce-0-5-105

2016-10-23-penningbuettel-fce-0-5-026 2016-10-23-penningbuettel-fce-0-5-036 2016-10-23-penningbuettel-fce-0-5-038 2016-10-23-penningbuettel-fce-0-5-041 2016-10-23-penningbuettel-fce-0-5-043

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.